Volthaus gewinnt Preis der Bayerischen Staatsregierung

München (04.07.2011). Die Entscheidung ist gefallen: Der Regional-SIEgER Niederbayern 2011 beim Wettbewerb „SIEgER 2011 – Gerechte Chancen in der Arbeitswelt“ (www.sieger-bayern.de) heißt Volthaus GmbH mit Sitz in Mainburg. Die Bayerische Staatsregierung ehrt damit die vorbildlichen Maßnahmen des Unternehmens in Sachen Chancengerechtigkeit für Frauen und Männer.

Unternehmen aus Bayern waren für den Wettbewerb SIEgER 2011 aufgefordert, sich mit ihren Maßnahmen zu bewerben, mit denen sie die Chancengerechtigkeit für Frauen und Männer im Erwerbsleben verbessern.
Bayerns Familien- und Frauenministerin Christine Haderthauer, zugleich Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung und Schirmherrin des Wettbewerbs: „Chancengerechtigkeit ist der Erfolgsfaktor der Zukunft. Qualifizierte Fachkräfte – ob Frauen oder Männer – suchen sich ihren Arbeitsplatz zunehmend nach diesem Kriterium aus. Mit dem Wettbewerb wollen wir Unternehmen auszeichnen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben. Mehr als 40 bayerische Unternehmen haben mit ihren Bewerbungen ihre Maßnahmen für Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern vorgestellt. Über 100.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich somit zu den Gewinnern zählen, denn ihre Arbeitgeber setzen sich für Chancengerechtigkeit an ihrem Arbeitsplatz ein.“

Jurybesuch in Mainburg

Die für Niederbayern zuständigen Regional-Jury-Mitglieder Verena Leonhardt (vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.) und Dr. Jürgen Weber (Regierung von Niederbayern) zeigten sich überzeugt von den Konzepten der Volthaus GmbH, einem Unternehmen aus dem Bereich der regenerativen Energiegewinnung mit Schwerpunkt Photovoltaik. Bei einem persönlichen Besuch in Mainburg konnten sie sich ein Bild vor Ort machen, wie das
chancengerechte Arbeitsumfeld in der Praxis aussieht.

Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Dabei gaben insbesondere folgende Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf den Ausschlag für die positive Jury-Bewertung der Volthaus GmbH: flexible Arbeitszeitmodelle, ein finanzieller Zuschuss zur Kindergartengebühr sowie die Kostenübernahme zur Ausgestaltung eines mobilen Arbeitsplatzes für Eltern.
„Die Stärken des jungen mittelständischen Unternehmens sind das ausgeprägte Teamverhalten und die gegenseitige Rücksichtnahme der Mitarbeiter, auch in Phasen, in der die Familie Mitarbeiter stärker in Beschlag nimmt“, loben die Jury-Mitglieder das Unternehmen.
„Die Wertschätzung allen Mitarbeitern gegenüber ist in unseren Leitlinien verankert. Ob Lageristin, Teamassistent, Controllerin – Positionen besetzt unser Unternehmen geschlechterunabhängig nach Kompetenzen. Wir freuen uns sehr über die Bewertung der Jury. Gelebte Chancengerechtigkeit ist und bleibt ein zentraler Teil unserer Philosophie“, sagt Sabine Bachner, Geschäftsführerin der Volthaus GmbH.

Volthaus in München bei der Preisverleihung

Nun steht die Entscheidung für die bayernweiten SIEgER 2011 an. Die SIEgER-Jury, die sich aus Staatsministerin Christine Haderthauer, dem Präsidenten der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., Prof. Randolf Rodenstock, sowie dem Vorsitzenden des DGB Bayern, Matthias Jena, zusammensetzt, wählt hierzu aus den Reihen der Finalisten drei Unternehmen aus, die bei der offiziellen Preisverleihung am 18. Juli mit dem Titel Bayern-SIEgER 2011 ausgezeichnet werden.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website des Wettbewerbs www.sieger-bayern.de.

(Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen)

Unsere Unternehmensgruppe