Volthaus International realisiert 568,88 kWp in Wolframs-Eschenbach

Wolframs-Eschenbach (22.08.2012). In der mittelfränkischen Dichterstadt Wolframs-Eschenbach entsteht eine Freiflächenphotovoltaikanlage mit einer Leistung von 568,88kWp. Anfang September 2012 geht das stadteigene Projekt in die Bauphase. Die Anlage soll schon Ende September fertiggestellt sein.

Auf dem dem Altgebiet der knapp 1 Hektar großen Baustoffdeponie beginnen ab 1. September die Montagearbeiten. Auf der bereits vorbereiteten Konversionsfläche werden 2.188 hochwertige monokristalline Module des Herstellers CSG mit je 260 Watt peak ihren Bestimmungsort erreichen. Das Untergestell wird von Montagebau Karl Göbel aus Öhringen (Hohenlohekreis) hergestellt und installiert. Die Elektroarbeiten führt die Bachner Elektro GmbH & Co.KG aus Mainburg (Landkreis Kelheim) aus. Die Installation der Trafoanlage sowie den Netzanschluss übernimmt der Energiedienstleiter N-ERGIE.

Bei einer letzten Begehung der Fläche vor Baubeginn waren alle Beteiligten noch einmal vor Ort: 1. Bürgermeister Michael Dörr, Richard Pfahler und Günther Simon von der Bauverwaltung, Herr Kaiser von N-ERGIE, Untergestell-Spezialist Karl Göbel, Obermonteur Andreas Schaunik der Bachner Elektro GmbH & Co.KG sowie Peer Uhlemann, Geschäftsführer der Volthaus International GmbH. „Diese Fläche vor den Toren der Stadt ist ideal für eine Freiflächenanlage. Mit unseren bewährten Partnern und hochwertigen Komponenten, können wir hier eine Anlage bauen, mit deren Erträgen die Stadt noch viel Freude haben wird“, resümiert Uhlemann von Volthaus International. „Wir freuen uns, dass wir dieses Energieprojekt für die Stadt Wolframs-Eschenbach umsetzen dürfen!“

Hier entsteht die 568,88 kWp -Anlage in exponierter Lage zu Stadt

Die Beteiligten besprechen letzte Details

Auf dem Altgelände der ehemaligen Baustoffdeponie ist für den Installationsbeginn alles vorbereitet.

Baubeginn der Unterkonstruktion

Ein Bohrloch für das Fundament der Unterkontruktion

Unsere Unternehmensgruppe