Vom Sonnenstrahl 
zum Sonnenstrom.

Das Prinzip Photovoltaik.

Photovoltaik wandelt Sonnenlicht in elektrischen Strom um. 40 bis 80 Solarzellen werden zu einem Modul zusammengeschaltet. Sie wandeln das Sonnenlicht in Gleichstrom um.

Solarkabel leiten den Gleichstrom zum Wechselrichter, wo er zu 230 Volt-Wechselstrom wird. Der Wechselrichter ist das Bindeglied zwischen der Photovoltaikanlage und dem Stromnetz.

Der Einspeisezähler erfasst die erzeugte Energie für das öffentliche Stromnetz. Der Anlagenbetreiber erhält dementsprechend seine Einspeisevergütung. Diese Form der staatlichen Förderung ist im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geregelt und gilt in gleichbleibender Höhe für das Einspeisejahr und die darauffolgenden 20 Jahre.

So funktioniert Photovoltaik.

Unsere Unternehmensgruppe