Frauenförderpreis 2008.

Ausrichter: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Frauenförderung spiegelt sich in Niederbayern im Volthaus wider. Im Jahr 2008 erhielt das Unternehmen den Frauenförderpreis in der Kategorie Maßnahmen zur Verbesserung der Chancengleichheit. In der Staatlichen Antikensammlung München ehrte Staatsministerin Christa Stewens das Volthaus und überreichte den bayerischen Frauenförderpreis an Sabine Bachner.
Christa Stewens zeigte sich von der Selbstverständlichkeit, mit der Männer und Frauen gemeinsam die Firma zum Erfolg führen, beeindruckt: „Beim Volthaus wird Frauenförderung großgeschrieben. Das spiegelt sich in allen Bereichen wieder und wird auch von der Geschäftsführerin unterstützt und gelebt. Volthaus entwirft individuelle Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit und bietet umfangreiche Weiterbildungen an. Hierbei haben besonders die Kinder der Beschäftigten Vorrang, zum Beispiel wenn es um Kindergarten, Schule oder Termine beim Arzt geht. Volthaus beteiligt sich zudem am Kindergartengeld, an der Fitnessmitgliedschaft und an der zusätzlichen Krankenversicherung“, sagte die Staatsministerin in ihrer Laudatio und übergab den markanten Glaspokal. Sabine Bachner, begleitet von Hans Bachner, nahm die Auszeichnung für ihre Mitarbeiter stolz entgegen.

Frauenförderpreis 2008

Staatsministerin Christa Stewens mit Sabine und Hans Bachner

Unsere Unternehmensgruppe